Serra Gelada

Die Berge der Serra Gelada liegen zwischen den Buchten von Altea und Benidorm und sind eines der ganz besonderen Küstengebirge in der Autonomieregion Valencia.

Es handelt sich um eine Landschaft von außergewöhnlichem ökologischem Wert, die deshalb zum Land- und Meeres-Schutzgebiet erklärt wurde.

Das Naturschutzgebiet Parque Natural de La Serra Gelada mit seiner Umgebung und dem Meeresgrund befindet sich im Landkreis Marina Baixa und ist eines der wichtigsten von Valencia, da es das erste Land- und Meeresschutzgebiet dieser Autonomieregion war.

Die außergewöhnliche Formation besteht aus einer steilen Erhebung, dem Alfàs del Pi über Altea, und Benidorm. Mit seinen mehr als 400 m hohen Felswänden beherbergt der Park Nischen mit ökologisch sehr wertvoller Vegetation wie die interessante, hängende fossile Düne.

In den Gemeinden, die zum Park gehören, befinden sich insgesamt fünf Häfen (zwei davon Jacht- und Fischerhäfen), von denen aus man zum maritimen Teil Zugang hat, denn der Parque Natural de la Serra Gelada mit seinen 4920 Hektar Wasserfläche ist im Wesentlichen ein Meerespark.

Die attraktivste Art, dieses Natuschutzgebiet kennen zu lernen, ist deshalb mit dem Segelboot, dem Kajak oder indem man das beliebte Paddlesurfen übt.

Hier muss auch erwähnt werden, dass zahlreiche Arten von Fischen, Krustentieren und wirbellosen Tieren hier im Meer gute Bedingungen zum Gedeihen vorfinden. So erlangt das Gebiet nebst seinem natürlichen Wert auch eine ökonomische Bedeutung als Ressource für die Fischer.

Die Serra Gelada ist als besonderer Naturpark jedenfalls einen Besuch wert, ja fast ein Muss, wenn man in der herrlichen Umgebung von Altea Meer und Berge in einem Ausflug verbinden will. Allein die Landschaft mit ihrer beeindruckenden Schönheit ist garantiert ein Erlebnis.

Typ NATUR / ROUTE

Posts Ähnliche

Abahana Villas - Luftaufnahme von der Arena von Benidorm.

Stierkampfarena von Benidorm

Diese Arena ist der Platz für die berühmten, typisch spanischen „toros“, die Stiere. Der große runde Bau mitten in Benidorm wird nach und nach mithilfe großer Persönlichkeiten aus der Welt des Stierkampfs wie „El Cordobés“ und „El Fandi“ wieder seinem urprünglichen Zweck zugeführt.